Ein Gruß von Pfarrer Stiegler

Liebe evangelische Gemeindemitglieder in Oberboihingen,

Ich heiße Andreas Stiegler und bin der Zeit der Vakatur als pfarramtlicher Stellvertreter von Dekan Waldmann mit einem 50%-igen Dienstauftrag mit Vertretungsdiensten in Ihrer Kirchengemeinde Oberboihingen beauftragt worden.

Dazu gehört, dass ich zweimal im Monat Gottesdienst halte, Trauungen durchführe, den Konfirmandenunterricht und die Konfirmation verantworte und außer montags Beerdigungen vornehme. Montags übernehmen die Kollegen aus dem Distrikt diese Aufgabe, weil ich Montag- und Dienstagnachmittag Religionsunterricht in der Grundschule in Altdorf gebe. Neben meinem Dienstauftrag im Kirchenbezirk Nürtingen habe ich eine weitere 50%ige Aufgabe in der Altenheimseelsorge in Pfullingen wahrzunehmen.

Ich wohne seit 1. Februar mit meiner Familie in Reutlingen und war zuvor 13 Jahre Pfarrer in Metzingen-Neugreuth. Nun freue ich mich auf zahlreiche Begegnungen im Ihnen.

Persönlich sprechen können Sie mit mir in der Regel am Montagabend zu den Öffnungszeiten des Pfarramts.

Außerhalb dieser Zeit erreichen Sie mich unter der Telefonnummer 07121-8900812, ein AB ist geschaltet.

Es grüßt Sie herzlich Pfarrer Andreas Stiegler

Tschüss, Herr Gaiser!

© Ev. Kirchengemeinde

Ein Teil des Kuchenbuffets

Zum Lachen und zum Heulen – so war es den meisten am Sonntag zumute, die Herrn Gaiser im Gottesdienst und beim Dankesfest in der Gemeindehalle verabschiedet haben.

Morgens war die Kirche proppenvoll von Menschen, die ein allerletztes Mal mit Pfarrer Hannes Gaiser Gottesdienst feiern wollten. Es waren berührende, wertvolle Momente – gemeinsam lachten, weinten, beteten, feierten zahlreiche OberboihingerInnen. Bertram Geiger an der Orgel, der Kirchenchor und der Posaunenchor umrahmten mit ganz persönlichen Stücken.  Herr Gaiser selbst, aber auch die Gemeinde war sichtlich berührt, da kam es zugute, dass zwischen Gottesdienst und dem gemeinsamen „Kaffee und Kuchen Abschied“ ein paar Minuten zum Durchatmen waren.

Die Gemeindehalle war dann ab 15 Uhr der Ort, an dem Zeit und Raum war, für einen sehr persönlichen Abschied. Das Kuchenbuffet war eine Augenweide – ein herzliches Dankeschön an alle, die dazu beigetragen haben! In den folgenden Stunden war nun Platz für viele Menschen, die etwas vorbereitet hatten. Sehr persönliche, fröhliche und begeisterte Reden und Programmpunkte zeigten nochmals Höhepunkte unseres Pfarrers in Oberboihingen. Dekan Michael Waldmann machte den Auftakt, beschrieb den Werdegang Herr Gaisers und gab ihm Gottes Segen mit auf den Weg zur neuen Stelle. Fürs Kollegium traten anschließend für die katholische Kirche Dekan Paul Magino und Gabriele Greiner-Jopp sowie vom Distrikt Cornelia Stysch und Paul-Bernhard Elwert mit sehr persönlichen Worten auf die Bühne und bedankten sich bei ihrem Wegbegleiter. Dem schloss sich Herr Hooge an, Gemeinde und Kirche sind an verschiedenen Schnittstellen vernetzt und gemeinsam auf dem Weg. Musikalisch sportliche Auftritte gab es von den AH-Kickern und der Männer-Schwitzen und Schwätzen-Truppe. Für den TSV bedankten sich Esther Mauthe und Peter Liehm.

Die Jugendwerk´ler überreichten ein Geschenk und deuteten mit Anekdoten zum Schmunzeln die überaus gute Zusammenarbeit in den letzten Jahren an. Der Kirchengemeinderat stellte in einer Foto-Show viele bunte Stationen der letzten 13 ½ Jahre dar. Die Band Eleven For Him spielte bereits zum Auftakt des Nachmittags und beendete das kunterbunte Abschiedsfest gekonnt mit persönlichen Stücken.

Dann war es soweit – Herr Gaiser trat zum letzten Mal ans Mikro und fand, wie so oft, passende Abschiedsworte. Er wurde gebührend mit tosendem Beifall verabschiedet - mit minutenlangen Standing Ovations trugen ihn die vielen Besucher durch die letzten Minuten in der Halle. Zum Abschied bildete sich freilich eine lange Schlange – noch ein letztes Mal Tschüss sagen…

Wir wünschen Herrn Gaiser eine schöne Kennen-Lern-Zeit auf der neuen Stelle, viele Menschen, die ihn dabei begleiten und unterstützen und werden von dem schönen Abschieds-Tag noch lange zehren – eine gebührende Feier für einen besonderen Menschen.

Liebe Kirchengemeinde,

mit großer Freude habe ich im April 2019 meinen Dienst als Organist an der Bartholomäuskirche in Oberboihingen begonnen.

Ich heiße Bertram Geiger und komme aus Dürnau (Landkreis Göppingen). Geboren wurde ich 1961 in Schwäbisch Gmünd. Meine musikalische Ausbildung begann im Alter von 7 Jahren mit dem Klavierunterricht. Bald danach kam das Orgelspiel dazu. Mit 12 Jahren begann ich die Orgel in Gottesdiensten zu spielen.

Meine Ausbildung zum Diplom-A-Kirchenmusiker und Diplom-Musiklehrer erhielt ich an der Staatlichen Hochschule für Musik in München. Danach studierte ich noch Wirtschaftsinformatik in Stuttgart und bin seit diesem Studium bei der Firma T-Systems in Leinfelden-Echterdingen als Informatiker hauptberuflich tätig.

In der Karwoche kann ich zum ersten Mal mit Ihnen den Gottesdienst feiern. Ihre schöne Orgel mit deren zahlreichen klanglichen Möglichkeiten zu spielen bereitet mir ein großes Vergnügen. Ich freue mich sehr, meine musikalischen Ideen in Ihre Gottesdienste mit einbringen zu dürfen.

Mit herzliche Grüßen!
Ihr Bertram Geiger

Neue Paramente/Textilbehänge

Spenden ermöglichten der Kirchengemeinde die Anschaffung neuer weißer und violetter Paramente/Textilbehänge für Alter und Kanzel. Mehr Info Hier! Danke den SpenderInnen!

Visitation zum Nachlesen

Nach 2008 wurde unserer Kirchengemeinde auch 2016 wieder von Schuldekanin und Dekan besucht (visitiert). Den Bericht der Gemeindeleitung dazu finden Sie hier. Auszüge aus dem Visitationsbescheid des Dekans: hier

Die Überlegungen des Kirchengemeinderates in den Berichten: hier